Einladung zur Vernetzungstagung „Rechtsruck in Europa – Lokale Strategien und Handlungsmöglichkeiten gegen Rechts“

Auch wenn der Rechtsruck im Europäischen Parlament nach der Wahl geringer ausgefallen ist als befürchtet, ist die Präsenz von rechten Positionen deutlich erstarkt. Welche Folgen dieses Erstarken rechter Politik hat, wollen wir im Rahmen der Vernetzungstagung gemeinsam diskutieren: Wie wirkt sich diese neue parlamentarische Präsenz rechter Populisten auf die Politik einer offenen und demokratischen Gesellschaft aus? Und was können zivilgesellschaftliche Akteure und Netzwerke vor Ort tun, um die Demokratie zu verteidigen?
Diese Fragen stehen im Mittelpunkt unserer Vernetzungstagung gegen Rechts vom 27.09 bis zum 28.09.19, zu der wir alle Interessierten aus Gewerkschaften und Bündnissen gegen Rechts herzlich einladen.

Die Veranstaltung findet im Bildungszentrum Heimvolkshochschule Hustedt e.V. statt und wird von Arbeit und Leben Niedersachen Mitte in Zusammenarbeit mit uns, den DGB-Regionen Nord-Ost-Niedersachen, Niedersachsen-Mitte und SüdOstNiedersachsen, der IG Metall Wolfsburg und Celle-Lüneburg sowie der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen veranstaltet.
Die Vernetzungstagung zur Förderung der zivilgesellschaftlichen Bündnis- und Netzwerkarbeit findet in diesem Jahr bereits zum achten Mal statt und hat sich somit zu einem festen Bestandteil zivilgesellschaftlicher Bildungsarbeit entwickelt.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Anmeldeschluss ist der 13.09.19. Da die Teilnehmendenplätze begrenzt sind, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung.

Einladung und Programm (PDF)