18.-22.03.2024 Erinnerungskultur gestalten als mehrtägiger Bildungsurlaub

anlässlich der Gedenkveranstaltung für die Ermordeten im System der Zwangsarbeit während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Am 22. März 1945 starb Irina Wolkowa in Ahlem am Galgen. Sie kam aus Charkiw in der heutigen Ukraine, war damals eine Bürgerin der Sowjetunion und wurde als Zwangsarbeiterin in Hannover ausgebeutet. Sie wurde von Gestapobeamten ermordet, weil sie versuchte Lebensmittel für ihre Cousine und sich selbst zu beschaffen. Mehr als 80 Jahre nach dem nationalsozialistischen Überfall auf ihre Heimat und in dem Wissen um den aktuell dort wütenden Krieg, gedenken wir in der Gedenkstätte Ahlem den Opfern des Systems der NS-Zwangsarbeit. Mehr als 12 Millionen Menschen aus allen Teilen des durch Deutsche besetzten Europas wurden ins Reich gezwungen, unzählige starben, Menschen wie Irina.

Flyer Erinnerungskultur

31.05.-02.06.2024 GEGEN RECHTS – FÜR RESPEKT

JUGENDPROJEKTE FÜR DIE GESELLSCHAFT
Pandemiefolgen, Krieg in Europa, Energiekrise und Inflation sind der Hintergrund für Unsicherheiten und Verteilungskonflikte in unserer Gesellschaft. Diese Entwicklungen bieten das Einfallstor für antidemokratische Positionen und rechtsextreme Ideologien und können damit auch zur Abwertung der „Anderen“ führen. Unsere demokratischen Werte sind wichtig und müssen verteidigt werden. Dazu braucht es jede_n Bürger_in.

Flyer GEGEN RECHTS – FÜR RESPEKT

02.-04.08.2024 Lieder der Arbeiter*innenbewegung

Dank des Engagements der Initiativgruppe »Singen der Lieder der deutschen Arbeiterbewegung« ist es gelungen, das Singen der Lieder der Arbeiter*innenbewegung von der deutschen UNESCO-Kommission als immaterielles Kulturerbe anerkennen zu lassen. Das Seminar wird geleitet von Joachim Hetscher und Sigrun Knoche, beide praktizierende Musiker der Gruppe Cuppatea aus Münster und Mitglieder der Initiativgruppe »Singen der Lieder der deutschen Arbeiterbewegung«.
Mehr zu den Referent*innen: www.cuppatea.de

Flyer Lieder Arbeiter*innenbewegung

Neu: Hustedter Beiträge zur politischen Bildung, Band 12: Kleine Geschichte des Bildungszentrums Heimvolkshochschule Hustedt

In dieser Kleinen Geschichte geht es um historische Grundlinien und Meilensteine der 1948 gegründeten Heimvolkshochschule Hustedt und ihrer politischen Bildungsarbeit. Wer eine detaillierte Chronik, einen nostalgischen Rückblick oder ein historisches Personenverzeichnis erwartet, wird hier nicht fündig. Diese Veröffentlichung ist für schnelle Leser*innen gedacht, die sich einen Überblick verschaffen wollen. Weiterlesen

Das ganz besondere Geschenk zu Ostern: Das Hustedt-Kochbuch

Wer ein Stück Hustedt zu sich nach Hause holen möchte, für den ist das Hustedt-Kochbuch genau das Richtige. Ob zum Nachkochen zu Hause, als Geschenk zu Ostern, Geburtstag etc.

Das neue Hustedt-Kochbuch erzählt von engagierter Bildungsarbeit und gutem Essen für alle. Zum 75. Jubiläum könnte es kaum einen größeren Genuss geben. Die Autoren sind Chef-Koch Helmut Griebl und Dietrich Burggraf, aktuell Interimsgeschäftsführer, ehemaliger langjähriger Leiter des Bildungszentrums.

Das Hustedt-Kochbuch kostet 19,80 € (zzgl. Versand). Bestellung per E-Mail an: info@hvhs-hustedt.de
Flyer „Das Hustedt-Kochbuch“

Wieder da: Wassergymnastik für unsere Seminarteilnehmer*innen

In den Herbst- und Wintermonaten bieten wir wieder unseren Seminarteilnehmer*innen unsere beliebte Wassergymnastik an.

Wann: Jeden Donnerstag von 19:00 Uhr bis 19:45 Uhr
Wo: Im Hallenbad auf unserem Gelände
Mit: Eddy Lehne, Schwimmlehrer

NUR NACH ANMELDUNG IM LANDHAUS MÖGLICH!
DIE TEILNEHMERZAHL IST BEGRENZT!
ANMELDUNG BIS SPÄTESTENS DONNERSTAG 14 UHR

Happy Birthday Hustedt!

Pressebericht Cellesche Zeitung vom 16.09.2023
https://www.cz.de/celle/celle/hvhs-hustedt-wird-75-ministerpraesident-weil-gratuliert-persoenlich

Pressebericht Celler Presse vom 15.09.2023
https://celler-presse.de/2023/09/15/75-jahre-hvhs-hustedt-ein-festakt-mit-starken-worten-und-kulinarischen-hoehepunkten/

Neu: Ladesäulen für E-Autos

Informationen zum Laden Deines/Ihres E-Autos
• Zur Freischaltung der Ladesäule wird ein Chip benötigt. Dieser ist
an der Rezeption im Landhaus erhältlich.
• Nach Ende der Ladung bitte zur Abrechnung (mit dem Chip) wieder
an der Rezeption melden.
Die Ladesäule ist bis zur Bezahlung für nachfolgende Gäste gesperrt.
• Pro kWh berechnen wir 0,50 €.
Weiterlesen

Neu: Das Hustedt-Kochbuch

Das Bildungszentrum HVHS Hustedt feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass legen wir ein neues Kochbuch (!) vor, nachdem eine Vielzahl von Veröffentlichungen in den zurückliegenden Jahren konzeptionelle Standortbestimmungen ausführlich diskutiert haben.

Das neue Hustedt-Kochbuch erzählt von engagierter Bildungsarbeit und gutem Essen für alle. Zum 75. Jubiläum könnte es kaum einen größeren Genuss geben. Die Autoren sind Chef-Koch Helmut Griebl und Dietrich Burggraf, aktuell Interimsgeschäftsführer, ehemaliger langjähriger Leiter des Bildungszentrums.

Das Hustedt-Kochbuch kostet 19,80 € (zzgl. Versand). Bestellung per E-Mail an: info@hvhs-hustedt.de
Flyer „Das Hustedt-Kochbuch“

Weiterlesen

Neu: Heide-Boßeln

Das beliebte Heide-Boßeln auf den Wirtschaftswegen rund um die Jägerei – nicht nur für Ostfriesen. Ein Spaß für die ganze Seminargruppe. Weiterlesen

Thema Fake-News, Vorurteile und Ideologie

Open Source – frei verfügbar zum Herunterladen
Eine Serie von Charts für die Erwachsenenbildung
erstellt vom Bildungszentrum HVHS Hustedt
Unterstützt von der Landeszentrale für politische Bildung Niedersachsen
_______________________________________________________________________
Hinweis:
Diese Charts ersetzen keine didaktisch-methodische Planung. Sie geben aber einen Impuls zur Gestaltung von aufklärender politischer Bildung.

Die Charts können zum Gesprächseinstieg oder ggf. auch zur Zusammenführung einer Gruppendiskussion eingesetzt werden. Die Reihenfolge ist nicht beliebig, aber frei wählbar, je nach Lerngruppe.

Das Lernziel ist die Auseinandersetzung mit Vorurteilen, Fake-News und Ideologie, sowie die Meinungsbildung und Stärkung der politischen Urteilsbildung.

Für Rückfragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Download: Fake-News, Vorurteile und Ideologie HVHS Hustedt

Akademiekurs zur politischen Bildung

Akademiekurs zur politischen Bildung: Arbeits- und Wirtschaftsgesellschaft im Umbruch 2023/2024 und 2024/25

Termine
Akademiekurs I (6 Wochen am Stück)
08.04. bis 17.05.2024

Akademiekurs II 2023/2024 (einzelne Module)
Modul 1: 09.10. bis 14.10.2023
Modul 2: 16.10. bis 21.10.2023
Modul 3: 13.11. bis 18.11.2023
Modul 4: 15.01. bis 20.01.2024
Modul 5: 12.02. bis 17.02.2024
Modul 6: 11.03. bis 15.03.2024

Akademiekurs II 2024/2025 (einzelne Module)
Modul 1: 14.10. bis 19.10.2024
Modul 2: 21.10. bis 26.10.2024
Modul 3: 11.11. bis 16.11.2024
Modul 4: 13.01. bis 18.01.2025
Modul 5: 10.02. bis 15.02.2025
Modul 6: 10.03. bis 14.03.2025

Weitere Infos unter: https://www.hvhs-hustedt.de/unsere-arbeit/akademiekurs